Zurück zur Hauptseite Neues über die VFW 614 Schreiben Sie uns! Der Freundeskreis der VFW 614 Alles über die VFW 614

Zurück zur Hauptseite Neues über die VFW 614 Schreiben Sie uns! Der Freundeskreis der VFW 614 Alles über die VFW 614

Jahresbericht 2010-2012 des Freundeskreises VFW 614

Im Januar 2010 hatten wir eine Mitgliederzahl von 105. Diese erhöhte sich bis Ende 2012 auf 132 aktive und 2 Ehrenmitglieder.

Die Mitgliederhauptversammlung im Frühjahr 2010 fand turnusgemäß statt, jedoch war eine Neuwahl des Vorstandes nicht möglich.

Am 23.11.2010 fand eine weitere Hauptversammlung statt, in der Vorstand neu gewählt wurde.

Im Frühjahr des Jahres teilte uns der Bremer Flughafen mit, dass er die Fläche, die VFW 614 (G15) auf der Besucherterrasse belegt, benötige um dort Werbung machen zu können. In Verhandlungen mit dem Flughafen wurde auch Airbus Bremen einbezogen und es schaltete sich auch Frau Möbius vom (Ortsbeirat Bremen-Neustadt/ SPD) ein. Bei der Diskussion stellte sich auch die Frage, wem die G15 wirklich gehört. Es wurde festgestellt, dass die G15 weiterhin Airbus-Eigentum ist, sie jedoch durch unseren Verein gewartet und gepflegt wird und für Besucheraktionen genutzt werden kann.

In einer Diskussionsrunde im Oktober 2010, an der auch Juristen von Airbus Hamburg teilnahmen, kam man von Seiten Airbus überein, die Maschine auf das Airbusgelände zu verbringen. Die G15 wurde seitens des Airports aus dem Besucherprogramm des Flughafens herausgenommen. Später entschied sich Airbus aus Kostengründen, die Maschine doch nicht auf dem Werksgelände aufzustellen.

Mitte des Jahres kündigte uns dann die Flughafen-Leitung auch die Lagerräume für Bauteile und Akten in der Bremen-Halle und im Untergeschoss des Flughafens. Daraufhin stellte uns Fa. Airbus kostenfrei neue Räumlichkeiten im Außenlager in Stuhr zur Verfügung. Im Juli wurden alle Bauteile und Unterlagen aus der Bremenhalle und dem Keller des Airports durch Vereinsmitglieder in das Airbus-Außenlager nach Stuhr transportiert. Es erfolgte eine umfassende Archivierung aller Bauteile und Unterlagen. Für eine bessere Zugriffsmöglichkeit auf die Unterlagen wurden später die Wartungshandbücher und andere Dokumente in die Geschäftsstelle des Vereins umgelagert.

Am 18.09.2010 hat eine Exkursion nach Nordenham „75 Jahre Flugzeugbau in Nordenham“ stattgefunden.
Hierfür wurden uns großzügig Eintrittskarten von der Fa. „Premium Aerotec“ zur Verfügung gestellt.

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr war unsere Salzburgreise mit 16 Teilnehmern vom 14.10.2010 bis zum 17.10.2010. - Wir besuchten den „Hangar 7“, und auf spezielle Einladung durften wir auch den „Hangar 8“ besichtigen. - Weiterhin hatten wir Gelegenheit Kontakte mit dem Dacota-Club Salzburg zu pflegen. (Fotos: siehe News 8-2010)
 
Am 06. April 2011 hatten wir wieder unsere turnusgemäße Mitgliederhauptversammlung. Nachdem über längeren Zeitraum die Besucherterrasse des Flughafens aus Sicherheitsgründen geschlossen war, war es Mitte 2011 wieder möglich Besucherführungen vorzunehmen. So hatte der Freundeskreis VFW 614 die Möglichkeit, Führungen mit Gruppen zur G15 zu unternehmen. Die Besucher waren begeistert, etwas über die Bremer Luftfahrtgeschichte und speziell über die VFW 614-Historie und ihrer Technik zu erfahren. Eine Flugzeugteile-Zulieferfirma hatte die Idee, der Jugend bzw. den Kindern Technik nahe bringen zu wollen. Hierzu wurde einer unserer aktiven Mitglieder angesprochen, den Kindern Flugzeugtechnik „verständlich“ zu machen. So wurden Veranstaltungen mit Schülern der „Ganztagsschule Am Buntentorsteinweg“ in Bremen durch unser Mitglied durchgeführt. So erfolgten u.a. in 2010 im Rahmen des Schulunterrichtes Vorträge in den Klassen, Besichtigung der VFW 614 und Führung auf dem Bremer Flughafen.

In 2011 wurde mit den Schulkindern der Flugplatz Ganderkesee mit der ATLAS-Werft besucht. Weitere Veranstaltungen um die G15 erfolgten mit dem DVS-Deutscher Verband für Schweißtechnik und der Seniorengruppe „Werder Bremen 60plus“. Einige Veranstaltungen konnten leider nicht stattfinden, da die Flughafenterrasse wieder gesperrt war.

Das größte Highlight aber fand am 14. Juli 2011 statt: An diesem Tag jährte sich zum 40. Mal der Erstflug der VFW 614! Dieses Jubiläum sollte richtig gefeiert werden und der Freundeskreis „legte sich richtig ins Kreuz“! Alle Mitglieder, Freunde des Vereins und viele Gäste waren eingeladen. Die Veranstaltung fand in der „Bremen-Halle“ des Airport Bremen statt.

Um 16 Uhr zu Beginn der Veranstaltung zählten wir mehr als 200 Teilnehmer. Als Gäste konnten wir Herrn Senator Günthner, Airbus Standortleiter Herrn Dr. Brüggemann, Airport Geschäftsführer Herrn Bula und Renate Möbius von der Bremer Bürgerschaft begrüßen. Nach Begrüßung aller Teilnehmer durch Prof. Dr. Reich und Rolf Peters wurden auf einer Großleinwand viele sehenswerte und z. T. bisher noch nicht veröffentliche Filme aus der Blütezeit der VFW 614 gezeigt und kommentiert. Auch Funk, Fernsehen und die Presse waren anwesend. Radio Bremen zeigte einige Ausschnitte aus unserer Veranstaltung. Ein besonderer Moment war der – leider etwas kurze – Überflug der letzten noch in Betrieb befindlichen VFW 614 „ATTAS“ der DLR in Braunschweig! Diesen Überflug hatte unser Schatzmeister Rolf Peters mit der DLR „arrangiert“, und er war für alle VFW 614-Freunde ein bewegender Moment. (Fotos: siehe News 12-2011)

Die Fotos von diesem Jahrestag, vorhandene Videos und andere Dokumentationen wurden von einigen Mitgliedern auf CDs bzw. DVDs gebrannt. Des Weiteren wurde eine eigenständige DVD zum 40. Jahrestag VFW 614 erstellt. Diese Dokumentationen werden den Mitgliedern des FK in Form einer Spende zum Kauf angeboten.

Am 30. September 2011 sind ca. 18 Mitglieder unseres Vereins zu einer 5tägigen Exkursion nach Dresden gestartet. Am Anreisetag hatten wir eine beeindruckende Führung durch die „Elbe Flugzeugwerke“ (ein EADS-Werk). Dort werden vorwiegend alte A300 Airbus in Frachtflugzeuge umgebaut. Besonders interessant waren die, zum Teil historischen, russischen Flugzeuge aus der DDR-Zeit und deren besondere Technik. Wir übernachteten in dem wunderschön an der Elbe und im Schlosspark gelegenen „Schlosshotel Pillnitz“. Die schöne, alte Stadt Dresden mit ihren historischen Gebäuden nach ihrem Wiederaufbau wurde uns in einer eindrucksvollen privaten Führung von Herrn Prof. Dr.-Ing. Weiß  bei schönstem Wetter gezeigt. Eine geruhsame Dampferfahrt in das Elbsandsteingebirge bei sommerlichen Temperaturen im Frühherbst rundete diesen Wochenendtrip ab. (Fotos: siehe News 13-2012)

Am 22. Nov. 2011 fand eine weitere Mitgliederversammlung statt. Es standen im Wesentlichen Neuwahlen an: Prof. Gert Reich trat als 1. Vorsitzender zurück und Rolf Peters wurde einstimmig als neuer 1. Vorsitzender gewählt. Angelika Falk-Grafunder wurde als Schatzmeister neu gewählt. Zur Unterstützung des Vorstandes und für eine bessere Transparenz innerhalb des Vereins wurden bestimmten, besonders aktiven Mitgliedern ausgewiesene Aufgaben und Funktionen zugewiesen. Weiterhin wurden Beiratsmitglieder ernannt.

Der Airport Bremen ist nach wie vor bemüht, für die G15 einen neuen Standplatz zu finden. Ende des Jahres 2011 stellte der Airport eine Bauanfrage zum Aufstellen der G15 seitlich vom Flughafengebäude. Im Januar 2012 stellte der Airport Bremen diesen Projektentwurf Airbus Bremen vor.

Am 06. März  2012 machten wir eine Werksbesichtigung im Airbus-Werk Hamburg. Fachkundig geführt durch unseren ehemaligen 1. Vorsitzenden Jochen Kruth.

Zum Jahrestag des Erstfluges der VFW 614 am 14. Juli 2012 fand auf dem Parkplatz vor der Geschäftsstelle und in der Geschäftsstelle ein Familientag statt. Alle Mitglieder und Freunde waren eingeladen, wegen des schlechten Wetters hielt sich die Besucherzahl mit ca. 60 bis 70 Besuchern leider in Grenzen. Die Terrasse war exklusiv für uns freigegeben und durch Flughafen-Wachpersonal überwacht. Hierdurch hatten die Besucher wieder die in letzter Zeit seltene Möglichkeit, die G15 zu besichtigen. Der „Spielmannszug Schleswig“ sorgte für entsprechende Stimmung auf dem Parkplatz und auf der Flughafenterrasse. Etwas ganz besonderes hatten zwei Hobby-Modellbauer zu bieten: Sie hatten jeweils ein flugfähiges Modell der VFW 614 ausgestellt (M 1:10). Eines dieser Modelle hatte ihr Roll-Out! Bemerkenswert war die dokumentierte Schubleistung der Elektromotoren! Im Raum der Geschäftsstelle wurden Filme/ Videos von der VFW 614 und dem 40-jährigen Jubiläum des Erstfluges gezeigt. Einige Werbe-und Verkaufsstände rundeten das Bild im Bereich der Geschäftsstelle ab.

Die Fa. OLT bot einen Wochenendflug zum Sonderpreis an, der Martinshof Bremen verkaufte neben eigenen Artikeln auch Werbeartikel unseres Freundeskreises. Die Flugschule Ganderkesee betrieb für unseren Verein ein „Glücksrad“ als Basis für eine Tombola. Neben wertvollen Preisen war der Hauptpreis ein Bremen-Rundflug mit einer Cessna. Die Auslosung fand am 05. September statt und die Preisen wurden den Gewinnern zugeschickt. (Fotos: siehe News 15-2012)

Am 29.08.2012. hatte Rolf Peters eine Sicherheitsschulung.

Renovierungsarbeiten an der G15 gestartet: G. Mail

Am 22.09.2012 erfolgte im „Bremer Presseclub“ eine Präsentation „Präsentation des Kommunikationskonzeptes für den Freundeskreis VFW 614 e.V.“. Dieses Konzept wurde ausgearbeitet von Studenten der Bremer Akademie für Kommunikation, Marketing und Medien www.bremer-akademie.de

Herr Biller würde gern sein Flugzeugmodell der VFW 614 (M 1:10) „Hans Badill“ nennen. Durch Recherchen von R. Kahl und A. Falk-Grafunder konnte seine Witwe ausfindig gemacht werden. Sie stimmte der Namensgebung zu.

Rolf Peters / 1. Vorsitzender                                  Bernd Schönfeld / Schriftführer

 

Juli 2013

© 2000-2016 — Philipp Jordan — Impressum