Zurück zur Hauptseite Neues über die VFW 614 Schreiben Sie uns! Der Freundeskreis der VFW 614 Alles über die VFW 614

Zurück zur Hauptseite Neues über die VFW 614 Schreiben Sie uns! Der Freundeskreis der VFW 614 Alles über die VFW 614

Jahresbericht 2007 des Freundeskreises VFW 614

Das Jahr 2007 begann für den Freundeskreis mit 36 Mitgliedern und dem Aufbau der EFCS-Systemwand im Foyer der Bremenhalle, wo es jetzt die Besucher anzieht.

Am 18. April fand die obligatorische Jahreshauptversammlung in der Bremenhalle statt. 10 Tage später traf sich der Verein, um die Frühjahrsreinigung der G15 vorzunehmen. Der Verein war inzwischen auf 39 Mitglieder gewachsen.


Im Verlauf des Frühjahrs ließ der Vorstand das Wort und die Bildmarke der VFW 614 schützen, um im Internet und in der Szene eindeutig identifizierbar zu sein. Die Flughafenleitung gestattete die Aufhängung von Werbelichtkästen im Terminal 3, die auf das Flugzeug und auf den Freundeskreis hinweisen.

Am 1. Juli 2007 wurde die neue Geschäftsstelle im Flughafen Bremen, Gebäude K (Flughafendamm 47, 28199 Bremen) bezogen. Die ansprechenden und inzwischen liebevoll eingerichteten Räume dienen für Besprechungen und sind auch als Treffpunkt für Mitglieder geöffnet.

Der “Freundeskreis VFW 614 e.V.“ eröffnet Geschäftsstelle

Der Verein “Freundeskreis VFW 614 e. V.“ hat seit neustem eine Geschäftsstelle am Bremer Flughafen. Jeden ersten Mittwoch im Monat besteht in der Zeit von 16:00 – 17:00 Uhr die Möglichkeit, sich hier über alles rund um die VFW 614 zu informieren. Neben Informationsmaterial gibt es hier auch viele originale Ausstellungsstücke, Bild- und Konstruktionsunterlagen aus dem Programm VFW 614 zu sehen.

Die Geschäftsstelle befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Bremer Flughafen und zum Bremer Airbuswerk – Flughafendamm 47.

Eine Attraktion auf der Besucherterrasse des Bremer Flughafens ist das VFW 614-Flugzeug, für das der Freundeskreis zuständig ist. Neben den Besichtigungen der Maschine übernimmt der Verein auch die komplette Instandhaltung und Ausstattung. Besichtigungsanfragen nimmt der Verein gerne entgegen.

Informationen zum Freundeskreis VFW 614 finden Sie im Internet unter www.vfw614.de

Jan Schneidereit, Sara Madeheim
(Artikel aus dem AIRBUS Journal/ Bremen aktuell)

Die VFW 614, G14, wurde im Sommer an das Deutsche Technik Museum Berlin verkauft. Bei der Ausstellung „Historische Luftfahrt“ in Diepholz beteiligte sich der Freundeskreis mit einem Infostand. Joachim Kruth hielt ein Referat. Am 13. September wurde eine Kennenlernparty in der neuen Geschäftsstelle veranstaltet. Am Jahresende bemühte sich der Vorstand, den Weg für die Rückführung der VFW 614 ATTAS nach Bremen zu ebnen – noch aber bislang ohne sichtlichen Erfolg.

Schmerzlich erlebten wir die Schließung der Ausbildungswerkstatt beim ASL-Lemwerder, konnten allerdings ein paar kleine Exponate vor dem Müllcontainer retten und in der Geschäftsstelle einlagern.

Am 10. Dezember 2007 wurde eine außerordentliche Jahreshauptversammlung einberufen: Der 1. Vorsitzende Joachim Kruth erklärte seinen Rücktritt. Persönliche Gründe bewogen ihn, sein gemeinnütziges Engagement zurück zu fahren. An dieser Stelle sei ihm noch einmal für die jahrelange vorzügliche Arbeit als 1.Vorsitzender im Freundeskreis ganz herzlich gedankt.
Er ist einer der Gründungsmitglieder unseres Vereines.

Zum neuen 1. Vorsitzenden wurde auf der Versammlung der Oldenburger Professor Dr. Gert Reich gewählt.



Prof. Dr. Gert Reich

Der Freundeskreis war auf ihn aufmerksam geworden, nachdem er mit Studenten die VFW 614, G18, von Schweden in das Aeronauticum in Nordholz gebracht hatte. Hier soll auch mit Unterstützung des FK die ursprüngliche Luftwaffenbemalung mit Balkenkreuz wieder hergestellt werden.

Gert Reich

März 2009

© 2000-2016 — Philipp Jordan — Impressum